Eingangsstufe

5. und 6. Klasse als Vorbereitung auf die Wirtschaftsschule

In der Eingangsstufe die Grundlagen für einen erfolgreichen Abschluss legen

 

Schülerinnen und Schüler können bald auch direkt nach der Grundschule an die Wirtschaftsschule in die 5. Klasse wechseln. Damit würde ein lang geäußerter Wunsch der Elternschaft umgesetzt.

 

Voraussetzung ist ein Notendurchschnitt von 2,66 oder besser aus den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU im Grundschulzeugnis. In der 5. Klasse stehen die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch im Vordergrund. Gleichzeitig werden die Kinder an selbstständiges und komptenzorientiertes Arbeiten herangeführt. So werden Grundlagen geschaffen, um die Anforderungen der Wirtschaftsschule mit guten Noten bewältigen zu können.

 

Auch in die 6. Klasse ist ein Wechsel von Mittelschule, Realschule oder Gymnasiums zu uns leicht möglich, da wir auch in der 6. Klasse immer noch die Grundlagen stärken. Oft stellt sich erst nach einem Jahr an Mittelschule, Realschule oder Gymnasium heraus, dass Ihr Kind an einer anderen Schule besser aufgehoben ist. Nehmen Sie in einem solchen Fall rechzeitig, also noch vor Beendigung der 5. Klasse, Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie jederzeit gerne.

 

Nach der Eingangsstufe startet dann ab der 7. Klasse die Wirtschaftsschule mit mehr Stunden in den für diese Schulart typischen Fächern.

 

Der Schulabschluss eröffnet alle Möglichkeiten: Ausbildung in Wirtschaft, Verwaltung, Industrie und Handwerk sowie den Besuch aller weiterführenden Schulen (z. B. FOS/BOS).

Wie kommt man in die Vorstufe?

Genehmigung ist beantragt
Genehmigung ist beantragt

ANmeldetermine

Die Anmeldetermine finden Sie hier.

Wo finde ich Informationen zum Übertritt oder Schulartwechsel?
http://www.km.bayern.de/schueler/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html